Etschel Brunnenservice > Aktuell > Veröffentlichungen > Regenerierung / JET Master®
Regenerierung / JET Master®

Regenerierung / JET Master®

BBR 04/2001

" Das Druckwellenimpulsverfahren für die Regenerierung und Entwicklung von Brunnen"
Autoren: Dipl. Ing. Maik Schmidt, C.Etschel; Erschienen: BBR 04/2001

10. Seminar Wasserversorgung - Brunnenalterung und Möglichkeiten der Regenerierung

Ursachen von Brunnenalterung und Möglichkeiten der Regenerierung

von: ROBERT PIETSCH

 

BBR 12/04

"Wirkungsweise und Reichweite von Regenerierverfahren"

Autor: Dipl. Ing. Hermann Etschel; Erschienen: BBR 12/04

Job-Report 5

Praxistest über die Regenerierfähigkeit eines Kiesbelagsklebefilter mit dem Druckwellenimpulsverfahren mit Wasserhochdruck – JET Master® Verfahren
Ausgangssituation: Die Verbund Hydropower AG betreibt seit Jahrzehnten mehrere Entspannungsbrunnen mit einer Tiefe bis zu 57 m luftseitig des Dammes des Kraftwerks Funsingau am Gerlospass. Diese sind mit DN 250 Kiesbelagsklebefiltern über eine Strecke von bis zu 39 m ausgebaut bei einem Bohrdurchmesser von 900 mm. Die Kiesbelagsklebefilter wurden mit einer Körnung von 2-3 mm ausgeführt und der Ringraum mit Kies aufgefüllt. Die Brunnen wurden bislang turnusmäßig mit Bürsten und Niederdruck bis 150 bar regeneriert, ohne nennenswerte Nachhaltigkeit der Maßnahmen. Um die Regenerierfähigkeit eines solchen Brunnens mit dem Druckwellenimpulsverfahren mit Wasserhochdruck (JET Master®) bis 550 bar zu untersuchen und die Beständigkeit des Filtermaterials gegen hohe Drücke zu überprüfen, wurde vor Regenerierung des eigentlichen Brunnen ein Testbrunnen gebaut.

>> Lesen Sie den gesamten Artikel als pdf

Job-Report5-Praxistest Regenerierung Kiesklebefilter

DWA-Nürnberger Wasserwirtschaftstag am 26.06.08

Regenerierung von Trink- und Brauchwasserbrunnen, sowie von geothermischen Brunnenanlagen
nach DVGW W 130

Autor: Gerhard Etschel,
veröffentlicht anläßlich des DWA-Nürnberger Wasserwirtschaftstag am 26.06.08